Dienstag, 25. März 2008

Educational Visions

Bereits zum zweiten Mal bietet das Arnold Schönberg Center mit dem Workshop »Educational Visions« aktiven und angehenden Lehrkräften Zugänge zu Leben und Werk Arnold Schönbergs. Dessen exponierte Stellung als Komponist des 20. Jahrhunderts wird im kulturellen und historischen Kontext für die Unterrichtspraxis erschlossen. Die vertiefende Arbeit an ausgewählten Themen (u. a. Tanzformen, Von der »Emanzipation der Dissonanz« zur Zwölftonmethode, Der Maler Schönberg und seine Zeit) zeigt Methoden, sein Werk und sein Umfeld in einer Weise aufzubereiten, die eine eigenständige und lebendige Annäherung ermöglicht.

Die Inhalte sind sowohl für den Unterricht in der Schule, als auch am Instrument, insofern dieser über rein spieltechnische Fragen hinausgeht, relevant. Unmittelbar im Schulalltag einsetzbare Materialien und Unterrichtsmodelle zeigen Möglichkeiten des interdisziplinären und projekt­bezogenen Arbeitens.

27. bis 30. August 2008

www.schoenberg.at/5_events/education.htm

1 Kommentar:

Jany hat gesagt…

Very interesting! It's very explainatory. I guess one should master the basic knowledge first. One should research and try to find the right source.